Facharztzentrum Gorch Fock
×
0 46 24 - 80 30 40
Facharztzentrum Gorch Fock
Gorch-Fock-Str. 15-19
24848 Kropp
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
08:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 20:00 Uhr
08:00 - 18:00 Uhr

« Zurück

Interessante Studien

Patienten, die an einer Psoriasis, Schuppenflechte, leiden, haben ein erhöhtes Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden. Diabetiker leiden häufig zusätzlich an Hypertonie, die ein Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und mikrovaskuläre Komplikationen nach sich ziehen kann. Zecken erobern jetzt auch den Norden und Westen Deutschlands. Mit ihrem Biss können sie die Erreger von Lyme-Borreliose und einer speziellen Hirnhautentzündung  übertragen.

In dieser Rubrik wollen wir Sie mit interessanten Artikeln zu Themen in der allgemeinmedizinischen Praxis informieren.

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

Herzinfarktrisiko durch Parodontitis erhöht

Es besteht ein Zusammenhang zwischen aggressiver Parodontitis und Herzinfarkt. Forscher der Christian-Albrecht-Universität (CAU) in Kiel fanden eine Genveränderung auf dem Chromosom 9. Diese Genvariation konnte bei Patienten mit einer koronaren Herzkrankheit (KHK) und bei Parodontitis-Patienten nachgewiesen werden.


Wärme treibt Zecken nach Norden

Zecken erobern jetzt auch den Norden und Westen Deutschlands. Mit ihrem Biss können sie die Erreger von Lyme-Borreliose und einer speziellen Hirnhautentzündung (FSME = Frühsommer-Meningoenzephalitis) übertragen. Ärzte und Gesundheitsbehörden warnen vor einem zu geringen Risikobewusstsein. Die Mediziner empfehlen die FSME-Schutzimpfung.


Erhöhtes Herzinfarktrisiko bei Psoriasis-Erkrankung

Patienten, die an einer Psoriasis, Schuppenflechte, leiden, haben ein erhöhtes Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden. Eine Studie zeigt auf, dass von 430 Patienten in der Altersgruppe der 50-60 jährigen mit schwerer Psoriasis ein Patient einen Herzinfarkt erleidet, in der Altersgruppe der 30-40 jährigen mit schwerer Psoriasis erkrankt ein Patient von 1.385 Patienten. Bei leichter Psoriasis ist das Erkrankungsrisiko deutlich geringer.


Vermeidung von kardiovaskulären Folgeerkrankungen bei Typ-2-Diabetes

Die Blutzucker-Einstellung ist längst nicht mehr alles: Patienten, bei denen ein Typ-2-Diabetes festgestellt wird, leiden oft bereits unter Folgekrankheiten. Diabetiker leiden beispielsweise häufig zusätzlich an Hypertonie, die ein Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und mikrovaskuläre Komplikationen nach sich ziehen kann.


Kombitherapie bei Osteoporose

Kalzium und Vitamin D3 sind notwendig, um neugebildetes Osteoid ausreichend zu mineralisieren. Biphosphonate sind resorptionshemmend und wirken den Osteoklasten, die den Knochenabbau fördern, entgegen.


« Zurück

©2019 Praxeninformationsseiten | Impressum