Facharztzentrum Gorch Fock
×
0 46 24 - 80 30 40
Facharztzentrum Gorch Fock
Gorch-Fock-Str. 15-19
24848 Kropp
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
08:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 20:00 Uhr
08:00 - 18:00 Uhr

« Zurück

Gefäß- und Kreislauferkrankungen

Das menschliche Gefäßsystem umfasst Arterien, Venen und Lymphgefäße. Es versorgt alle Strukturen des Organismus mit den wichtigen Körperflüssigkeiten. Die Gefäße werden auch zum Transport des lebenswichtigen Sauerstoffs benutzt. Verschlüsse der Gefäße können zu schwerwiegenden Funktionsausfällen und starken Schmerzen führen.

Man unterscheidet Arterienerkrankungen, Venenerkrankungen, Erkrankungen der Lymphgefäße und Kreislauferkrankungen. Zu den Kreislauferkrankungen gehören die Hypertonie und die Hypotonie.

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

Bluthochdruck - eine Volkskrankheit

Bluthochdruck ist eine Volkskrankheit, eine besonders heimtückische noch dazu. In Deutschland leben heute rund 35 Millionen Menschen mit Bluthochdruck. Nur jeder Zweite weiß von seiner Erkrankung ...


Zu niedriger Blutdruck (Hypotonie)

Eine Hypotonie liegt vor, wenn der systolische Druck nach mehrmaligem Messen weniger als 105 mmHg beträgt. Man untergliedert die Hypotonie in eine primäre essentielle konsttutionelle Form und eine symptomatische Form. Die Hypotonie ist in den meisten Fällen ungefährlich.


Tiefe Venenthrombose

Eine Venenthrombose ist durch drei Faktoren gekennzeichnet, die man als Virchowsche Trias bezeichnet: eine Verlangsamung des venösen Blutflusses, eine Verdickung des Blutes und Veränderungen der Gefäßwand. Eine Venenthrombose ist immer ein Notfall. Je früher eine Thrombose erkannt wird, umso besser sind die Behandlungschancen.


Chronisch-venöse Insuffizienz (CVI)

Gerinnselbildung im Venensystem kann die sehr empfindlichen Venenklappen zerstören. es kommt zu einem chronischen Schwellungszustand der Beine. Die Hautdurchblutung ist gestört. Es kommt zu einer Verfestigung und bindegewebigen Umwandlung der Haut und des Unterhautfettgewebes. Der Verschluss kleiner Hautgefäße führt zur Verdünnung der oberen Hautschichten. In der Folge kann Gewebe absterben und ein Unterschenkelgeschwür entstehen.


Arterielle Verschlusserkrankungen

Eine Arteriosklerose ist eine wichtige Ursache für einen Arterienverschluss. Dabei werden Arterien durch Ablagerungen verengt und letztendlich blockiert. Die betroffenen Arterien können dadurch bestimmte Körperregionen nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgen. Ein akuter Arterienverschluss äußert sich durch plötzliche heftige Schmerzen in den Gliedmaßen, Blässe und Kältegefühl.


Aortenisthmusstenose

Die Aortenisthmusstenose ist eine Einengung der Hauptschlagader im Brustbereich. Häufig finden sich durch diese Engstelle ein hoher Blutdruck im oberen Körperbereich und ein niedriger Blutdruck im unteren Körperbereich. Welche Folgen daraus entstehen können, lesen Sie hier ...


Warum das frühzeitige Erkennen von Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen so wichtig ist

Ihre Gesundheit wird wesentlich von Ihren individuellen Lebensgewohnheiten bestimmt. Doch im Alltag sind Sie einer Vielzahl von Risikofaktoren ausgesetzt, die Ihr Wohlbefinden beeinträchtigen können. Besonders häufig treten Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und der Gefäße auf.


Schlaganfall (Apoplex)

Ein Schlaganfall ist eine plötzlich auftretende Durchblutungsstörung im Gehirn. Alle Zellen des Körpers benötigen ständig und regelmäßig Sauerstoff. Dieser gelangt über das Blut zu den Zellen. Die Gehirnzellen sind hoch empfindlich. Wird die Blut- und damit die Sauerstoffzufuhr unterbrochen, sterben die Nervenzellen sehr schnell ab.


Aneurysma der Bauchaorta

Studien zeigen, dass etwa eine Millionen Menschen in Deutschland mit einer Erweiterung der Bauchschlagader leben, die bisher nicht diagnostiziert wurde. Meist wird das Aneurysma im Bauch zufällig entdeckt. Mittels hochmoderner Ultraschalluntersuchungen, die nur wenige Minuten dauern, kann dem gefährlichen Bauchaortenaneurysma vorgebeugt werden.


Lungenembolie

Eine Lungenembolie entsteht häufig infolge einer tiefen Becken- oder Oberschenkelvenenthrombose. Ein sogenannter Embolus (Pfropfen) wandert dann über die untere Hohlvene, einem kräftigen venösen Blutgefäß der Brust- und Bauchhöhle, über das rechte Herz in die Lunge. Dort kommt es zu einer Verstopfung der Lungenarterie.


Krampfadern und Besenreiser

Krampfadern und Besenreiser sind erweiterte venöse Blutgefäße im Bereich der Beine, die in Folge einer Bindegewebsschwäche auftreten. Diese Venenleiden können die Lebensqualität deutlich beeinträchtigen und schon in jungen Jahren beginnen.


Formen des Bluthochdrucks

Man unterscheidet zwei Formen des Bluthochdrucks. Gibt es keine organische Erkrankung als Ursache für einen erhöhten Blutdruck, spricht man von einer primären oder essentiellen Hypertonie. Liegt dem Bluthochdruck eine andere Krankheit zugrunde, spricht man von einer sekundären Hypertonie.


Thrombophlebitis

Die Thrombophlebitis ist die Entzündung einer oberflächlichen Vene. Man findet sie meist nach Bagatellverletzungen im Bereich des Ober- und Unterschenkels. Die Haut ist gerötet und überwärmt. Unter der Haut ist ein schmerzhafter, derber Strang zu spüren.


« Zurück

©2019 Praxeninformationsseiten | Impressum